Kreta Reiseführer – diese Dinge müssen Sie erlebt haben

Kreta ist die größte griechische Insel und eines der beliebtesten Reiseziele Griechenlands. Sie liegt am südlichsten Ende des Landes und genießt als solche eine lange Schönwetter Periode, die im Frühjahr beginnt und bis weit in den Oktober hinein andauert – die besten Bedingungen für einen tollen Urlaub.

Die berühmte Geschichte der Insel, ihre einzigartige Kultur, ihre Menschen und die abwechslungsreiche Landschaft machen Kreta zu einem beliebten Reiseziel, das jedes Jahr Tausende von Besuchern anzieht. Man findet hier einen Urlaubsort für Jedermann: von meditativer Einsamkeit über extreme Naturwanderungen bis hin zum pulsierenden Nachtleben.

Die Nordküste der Insel ist die am dichtesten besiedelte, mit den vier größten Städte – Agios Nikolaos, Chania, Heraklion und Rethymo – die entweder als erste Station einer Inselerkundung oder als eigenständige Reiseziele dienen können. Auch Sitia im Osten Kretas ist einen Besuch wert.

Heraklion ist die größte Stadt der Insel und eine der wichtigsten Metropolen Griechenlands. Der größten Hafen und der wichtigste Flughafen der Insel sind hier zu finden. Somit werden die meisten Besucher über diesen Flughafen auf die Insel gelangen. Von hier aus geht es dann via Hoteltransfer, Mietwagen oder mit dem öffentlichen Bus zum Urlaubsort.

Die Landschaft Kretas wechselt zwischen zerklüfteten Bergen und fruchtbaren Hochebenen. Während die Südküste einige der ruhigsten und abgelegensten Orte Europas bietet. Der gesamte Küstenbereich ist mit herrlichen Stränden, Dörfern, Resorts und historischen Stätten jeder Art gesäumt.

Angesichts der Größe und Vielfalt der Insel ist es am besten, Kreta für einen längeren Urlaub zu besuchen, um alle Sehenswürdigkeiten zu besuchen und die Insel intensiv erkunden zu können.

 

Reiseführer Empfehlungen:

  • Kreta Reiseführer vom Michael Müller Verlag, Eberhard Fohrer (ISBN 978-3956545375)
  • Marco Polo Reiseführer Kreta, Klaus Bötig (ISBN 978-3829728096)

Wer im Internet auf Erkundungstour gehen möchte, findet beim Kreta Reiseguru viele Inspirationen und günstige Reiseangebote. Viele weitere schöne Eindrücke gibt es in der Dokumentation „Grenzenlos – Die Welt entdecken“ auf YouTube.

 

Top 4 Dinge, die Sie unbedingt gesehen haben müssen

Elafonissi

Elafonissi ist ein kleines Paradies auf Kreta. Elafonissi liegt etwa 70 Kilometer von Chania entfernt und ist ein Naturschutzgebiet, das mit seiner natürlichen Schönheit, seinem flachen, kristallklaren Wasser und seinen feinen Sandstränden gesegnet ist. An manchen Stellen sieht der Sand rosa aus und nimmt die ungewöhnliche Farbe von den Tausenden von zerkleinerten Muscheln an. Ein herrlicher Spielplatz, nicht nur für Kinder. Elafonissi ist ein atemberaubender Ort, wo Reisende den Tag mit Sonnen oder dem Erkunden von Buchten verbringen können.

Die Schlucht von Samaria

Die Samaria Schlucht, ist die längste Europas und auf jeden Fall einen Besuch wert. Der Weg führt über 18 Kilometer durch eine spektakuläre Landschaft. Sie können sogar einen Blick auf eine oder zwei endemische Tierarten wie dem kretischen Dachs oder die Stachelmaus werfen. Und während es in den warmen Sommermonaten etwas anstrengend sein kann, hier zu wandern, wird die Anstrengung am Ende mit einem atemberaubenden Blick über das libysche Meer belohnt.

Rethymno und Chania

Die beiden Städte Rethymno und Chania liegen im Nordwesten des griechischen Eilands. Zahlreiche, romantische Gassen laden zum Schlendern und Bummeln ein. Oberhalb von Rethymno thront die mächtige Befestigungsanlage Fortezza. Am alten, venezianischen Hafen von Chania können Urlauber leckere Vorspeisenplatten bei einem Glas Wein genießen. Schöne Bilder sind dazu auf dem Blog Sonne & Wolken zu finden.

Archäologisches Museum Heraklion

Auch an Kultur darf es auf solch einer Reise nicht fehlen. Als eines der besten Museen Europas befindet sich das Archäologische Museum von Heraklion im Zentrum der Stadt Heraklion selbst, an der Stelle eines venezianischen Franziskanerklosters, das 1856 durch ein Erdbeben zerstört wurde. Mit einer beeindruckenden Sammlung archäologischer Funde aus ganz Kreta, beherbergt das Museum eine Vielzahl von Schätzen der minoischen Zivilisation, die über die ganze Insel verteilt gefunden wurden.